Neuenburgs grüner Marktplatz

Ein Forum für nachhaltiges Leben am 18. /19.November in und um das Stadthaus
Lokaler Klimaschutz ist in Neuenburg am Rhein schon seit Jahren ein Thema. Die Stadt legt dabei großen Wert darauf, die Bevölkerung ebenfalls ins Boot zu holen. Mit dem Ziel, Neuenburgs Hausbesitzer zu motivieren, energetisch zu sanieren oder erneuerbare Energien zu nutzen, startete sie im letzten Sommer die sogenannte Sanierungswelle. Jetzt, im Herbst, geht es darum, die Bürgerinnen und Bürger für eine nachhaltige Lebensweise zu begeistern.

Wie verreise ich klimaverträglich? Ökologisches Bauen und Sanieren – wo fange ich an? Was hat eine umweltschonende Mobilität zu bieten? Auf „Neuenburgs grünem Marktplatz“, am 18. und 19. November in und rund um das Stadthaus herum, lässt sich über diese Themen viel Praktisches erfahren und auch ausprobieren.
 
Wer will, kann zum Beispiel eine Spritztour unternehmen. Zur Auswahl stehen Lastenfahrrad, Kindertransporter oder Elektro-Auto. Infos zu umweltschonenden Reiseangeboten, spannende Kurzvorträge, Kinofilme zum Thema, eine Tauschbörse, gebraucht gegen gebraucht, sowie verschiedene klimabewegte Mitmachangebote für Kinder und Erwachsene – das Programm präsentiert sich vielfältig und bunt. Kulinarisch locken Food-Trucks und eine Kaffee-Kuchen-Bar. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Außerdem stehen jeweils zwischen 14 und 16 Uhr zertifizierte Energieberater für kostenfreie Beratungen zur Verfügung. Hier können individuelle Fragen, etwa welche Fassadendämmung sich eignet, ob sich eine PV-Anlage lohnt oder was man bei einem Fenstertausch wissen muss, geklärt werden. Anmeldung unter Tel. 07631/791-209.
 
„Neuenburgs grüner Marktplatz“ ist ein neues Veranstaltungskonzept für die ganze Familie. Unter dem Motto Neuenburg „baut, ist mobil und bewegt“ rückt die Stadt Neuenburg in Zusammenarbeit mit der Energieagentur Regio Freiburg darin kommunale Zukunftsaufgaben in den Fokus. In diesem November wird es präsentiert. Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungsangeboten frei.
 
 
Das Programm:
 
Energieberatungen mit zertifizierten Energieberatern
An beiden Tagen 14:00-16:00 Uhr
Eine Gelegenheit, sich individuell und kostenlos über Themen wie Fassadendämmung, PV-Anlagen oder Fenstertausch zu informieren. Anmeldung unter 07631/791-209.
 
Tagesprogramm
Samstag, 18. November 2017
 
Tauschbörse für alle
11:00 – 18:00 Uhr
Funktionstüchtige Dinge nicht wegzuwerfen, sondern an jemanden weiterzugeben, der sie noch gebrauchen kann, macht nicht nur Freude, sondern schont auch das Klima! Bringen Sie Bücher, kleine Elektrogeräte (Mixer, Haartrockner usw.), CDs oder Kinderspiele mit zu unserer Tauschbörse und freuen Sie sich, wenn Ihre ausrangierten Artikel weiterverwendet werden. Vielleicht finden Sie ja auch noch etwas?
Für die Tauschbörse ist keine Anmeldung erforderlich. Bringen Sie einfach Ihre Tauschobjekte (alles, was auf einen Tisch passt) mit und deponieren Sie diese in unserer Börse!
 
Energiefahrräder, Kinderspiele, Mitmachaktionen
14:00-18:00 Uhr
Mit Muskelkraft betreiben die Kinder 12 Volt-Verbraucher: Radio, Ventilator, LEDs und eine Eisenbahn. (4-8 Jahre)
Energie-Fahrrad für Kinder und Erwachsene (ca. ab 8 Jahre): Hier können an dem 220V Wechselstrom-Anschluss verschiedene Verbraucher bis ca. 150 Watt (max. 300 Watt) angeschlossen werden, z.B. unterschiedliche Leuchtmittel (LED, Glühbirne, Halogen), Ventilator, Radio, Eisenbahn. Strommessungen können vorgenommen werden.
Kleine Experimente zu Photovoltaik (die im Innenraum mit einer Lampe durchgeführt werden können), Windturbine, verschiedene Solarspielzeuge (Auto, Grille, Hubschrauber).
Solar-Kreativ-Angebot: Mit einer Solarzelle und Motor können kleine kreative Modelle gebaut werden
Solare Zukunft e.V.
Große Bühne
 
„Nicht ohne uns!“, Kinofilm für Kinder und Erwachsene
15:00 Uhr
Der mehrfach preisgekrönte Film „Nicht ohne uns“ begleitet 16 Kinder aus fünf Kontinenten in ihren ganz unterschiedlichen Lebenssituationen. Ein toller Film zum Kennenlernen der Welt und um Menschen aus anderen Erdteilen und ihre Wünsche und Sorgen besser zu verstehen! Ein Film von Sigrid Kaufmann.
Kino im Stadthaus
 
„Power to Change - Die Energie Rebellion“, Kinofilm
18:30 Uhr
Der gleichsam bewegende wie informative Film "Power to Change" zeigt den Aufbruch in eine Zukunft die ihre Energie weder aus fossilen Energieträgern, noch aus Atomkraft bezieht. Begleiten Sie die Akteure bei Ihren ungewöhnlichen Initiativen!
Ein Film von Carl-A. Fechner.
Kino im Stadthaus
 
Sonntag, 19. November 2017
Tauschbörse für alle
11:00 – 18:00 Uhr (siehe Samstag)
 
Kleine Klimaschützer unterwegs
Übergabe der gesammelten „Kindermeilen“
14:30 Uhr
Unter dem Motto „Gemeinsam für die Eine Welt“ sind Kinder aus verschiedenen Kindertagesstätten und der Grundschule an dieser Aktion beteiligt. Von ihnen wurden in der Aktionswoche vom 9.-13.10.2017 Kinder-Klimameilen gesammelt, die nun offiziell übergeben werden. Die Kampagne will vor allem Lust auf aktive Mobilität machen, so dass die Kinder schon heute über ihre persönliche Verkehrsmittelwahl von morgen nachdenken lernen.
Große Bühne
 
Energiefahrräder, Kinderspiele, Mitmachaktionen
14:00 – 18:00 Uhr (siehe Samstag)
„Nicht ohne uns!“, Kinofilm für Kinder und Erwachsene
15:00 Uhr (siehe Samstag)
Kino im Stadthaus
 
Kurzvorträge am Samstag, 18. November 2017
 
Nachhaltigkeit durch E-Mobilität, Sascha Mattes
14:00 Uhr
Sascha Mattes Geschäftsführer des Unternehmens „Invention2go“ klärt darüber auf, was E-Mobilität mit dem Klimaschutz zu tun hat und was man beachten muss, wenn man sich für die Nutzung von E-Autos oder E-Fahrrädern entscheidet.
 
FAIRreisen, Frank Herrmann
15:00 Uhr
Als weitgereister Reiseprofi schlägt Frank Herrmann nicht nur den Wanderurlaub vor der eigenen Haustür vor: Vielmehr zeigt er spannende Alternativen, wie man den eigenen Urlaub – nah und fern - ganz konkret ökologisch, fair und klimafreundlich gestalten kann. Frank Herrmann ist Autor des preisgekrönten Buches „FAIRreisen“.
 
Die Wunderwelt der Honigbiene im Spannungsfeld des Klimawandels, Leo Famulla
16:30 Uhr
Leo Famulla ist seit vielen Jahren passionierter Imker und zurzeit Obmann für Zucht im Landesverband Badischer Imker. Nach einem Einblick in die einzigartige Welt der Honigbiene, berichtet Leo Famulla über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Bienenvölker.
 
Heizung und Heizen, Podiumsdiskussion
17:30 Uhr
Wie können Sie das EWärmeG erfüllen? Müssen Sie Ihre Heizung austauschen? Oder möchten Sie Ihre Heizkosten senken? Wie all dies funktioniert erfahren Sie in unserer Podiumsdiskussion. Danach können Sie Ihre Heizung nicht nur für den kommenden Winter, sondern auch für die Zukunft fit machen.
 
Kurzvorträge am Sonntag
 
Gletscher im Klimawandel, Hano Tschabold
14:00 Uhr
Hano Tschabold ist Bergführer bei der Schweizer Bergsportschule Interlaken. Seit Jahren hat er durch die schwindenden Gletscher den Klimawandel nicht nur vor Augen, sondern muss auch auf diesen reagieren: Eine große Herausforderung für eine ganze Branche, die ihr Geld damit verdient, in Schnee und Eis unterwegs zu sein.
 
Nur mal eben kurz die Welt retten? Umweltschutz im Alltag und was er wirklich bringt, Dr. Corinna Fischer
15:15 Uhr
Dr. Corinna Fischer arbeitet beim Öko-Institut Freiburg e.V. und klärt darüber auf, wie jede/-r von uns im Alltag etwas für den Klimaschutz tun kann. Dabei bringt sie auch Licht ins Dunkel vieler Mythen. Freuen Sie sich auf spannend präsentierte Fakten und machen Sie Ihren Alltag klimafreundlich!
 
Erfrischende Ideen für ein energiebewusstes Leben, Harald Kühl
17:00 Uhr
Mit dem Rad ins Büro? Tofu statt Schnitzel? Reparieren statt aussortieren? Gut leben geht auch mit weniger Energie. Harald Kühl, Geschäftsführer der Kommunikationsagentur „die-regionauten“, stellt die Kampagne wirleben2000watt.com vor und verrät, wie wir das Gewohnheitstier in uns für ein energiebewussteres Leben begeistern können.