Liebfrauenkirche

Historischer Stadtrundgang: Station 10

zurück Station vorwärts

Das heutige Gotteshaus ist das sechste an dieser Stelle. Im 13. Jh. entstand hier die Klosterkirche der Barfüßer (Franziskaner).
Seit 1527, nach der Zerstörung des Liebfrauenmünsters durch das Hochwassers des Rheins, als Pfarrkirche genutzt.
1675 im Holländischen Krieg mit Ausnahme des Chors zerstört.
1679 wurde am stehengebliebenen Chor ein Zelt errichtet, zur Benützung als Pfarrkirche.
1699 wurde eine Notkirche errichtet.
1704 im Spanischen Erbfolge Krieg völlig zerstört.
1725-27 erfolgt ein Neubau durch Baumeister Simon Hüttle.
1886-90 Neubau mit Ausnahme des Turms, der erhalten blieb und erhöht wurde.
1940 im Zweiten Weltkrieg ausgebrannt und anschließend gesprengt.
1953 Wiederaufbau durch Architekt Gregor Schröder, Freiburg.
An der Ostwand Mosaik, Himmelfahrt und Krönung Mariens von Hans Baumhauer, Freiburg.
22.11.1953 erster Gottesdienst.

Eine grafische Übersicht der einzelnen Stationen des historischen Stadtrundgangs finden Sie hier.

Tourist-Information

Die Tourist-Information finden Sie in den neuen Räumlichkeiten, Gebäude Rathausplatz 6.
Rathausplatz 5
79395 Neuenburg am Rhein
Telefon: +49 (0)7631-791-111
Fax: +49 (0)7631-791-23-111
touristik@neuenburg.de

Öffnungszeiten:
April bis Oktober:
Montag-Freitag:
10 – 12.30 Uhr und
13.30 – 18 Uhr
 
November bis März:
Montag-Freitag:
10 – 12 Uhr und
14 – 16 Uhr

Broschüren

Broschüren sind in der Tourist Info erhältlich. Oder hier zum downloaden.