Europa-Leitbild Baden-Württemberg

Das Europa-Leitbild ist das Ergebnis des Europadialogs zur Zukunft der Europäischen Union (EU) der Landesregierung. In diesem Prozess wurde im Land intensiv darüber debattiert, welchen Weg Europa aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger, der Politik, der Wissenschaft, der Kultur, der Religion und der Wirtschaft des Landes einschlagen soll. Neben landesweit stattgefundenen Bürgerdialogen und öffentlichen Veranstaltungen tauschte sich ein Expertenforum unter Beteiligung der Kommunalen Landesverbände zu den drängendsten Fragen zur Zukunft der EU aus um die Impulse aus der Bürgerbeteiligung in einem Leitbild für Europa zu fixieren. 

Das Europa-Leitbild soll wichtige Impulse für die Debatte um die Europäische Union der Zukunft geben und stellt zudem eine Orientierung dar, wofür die Landesregierung in der Europapolitik steht. Im Europa-Leitbild wird in zehn Zukunftsbildern beschrieben, wie die EU von morgen aussehen soll. Dazu gehörten die Globalisierung, die Digitalisierung, die globale Sicherheitslage, Migrationsfragen, der Klimawandel und die internationalen Wirtschafts- und Wissenschaftsbeziehungen. 
 
Mit dem Leitbild möchte das Land die spezifische Sicht Baden-Württembergs in Richtung Brüssel und Straßburg artikulieren und dort für die baden-württembergischen Positionen werben. In diesem Zuge wurde das Europa-Leitbild am 22. Januar 2019 EU Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker übergeben.