Kartoffeln, Kürbis und vieles mehr

Großer Andrang herrschte in Neuenburg am Rhein beim Kartoffelmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag nach einem Jahr Corona-Pause. Viele der zahlreichen Besucher in der Innenstadt kamen auch aus den umliegenden Orten, um sich an dem vielseitigen, herbstlich geprägten Angebot aus frischem Gemüse und Obst zu erfreuen.

Marktstand-Knoblauch verkaufen

Kürbisse, Kartoffeln, Äpfel und Trauben fehlten an kaum einem Stand. Hinzu kamen Wurst- und Fleischspezialitäten aus dem Elsass, aber auch Süßes wie gebrannte Mandeln oder Nougat aus Montélimar. Spielzeug aus Holz, Dekorations- und Haushaltsgegenstände waren wie jedes Jahr zu haben.

An einem weiteren Stand wurden Küchengeräte vorgeführt. Als wahrer Verkaufsschlager erwiesen sich die Eintrittskarten für die Landesgartenschau. Die Menschen standen dafür Schlange, auch als es am frühen Nachmittag zu regnen begann.
 
Auf großes Interesse stießen die zahlreichen Sonderangebote, mit denen Kleider- und Schuhgeschäfte ihre Kunden in die Läden lockten. So mancher Einkauf, der im vergangenen Jahr nicht getätigt wurde, konnte jetzt zu günstigen Preisen nachgeholt und zugleich ein Blick auf die Angebote der neuen Saison geworfen werden. Vor allem Familien freuten sich über das üppige kulinarische Angebot. Lange Schlangen bildeten sich vor den Ständen mit frisch frittierten Kartoffelchips, Bratwürsten, Crêpes und vielem mehr.
 
Das Gasthaus Salmen hatte passend zum Anlass Kartoffelgerichte auf die Karte gesetzt: Kartoffelcremesuppe, Reibekuchen mit Apfelmuß, Braten vom Schwäbisch Haller Landschwein mit Rotkohl und Kartoffelknödeln. Direkt daneben verkauft Familie Birkenmeier aus Bremgarten, Kartoffellieferanten beim Salmen, ihre Kartoffeln an einem eigenen Stand – für sie eine ganz neue, aber sehr gute Erfahrung.
 
Mit fünfzehn Jahren auf dem Kartoffelmarkt feiert Elisabeth Seidel aus dem elsässischen Schnersheim mit ihren beliebten Knoblauchzöpfen, Zwiebeln und Schalotten einen runden Geburtstag in Neuenburg am Rhein. Eine Besonderheit in ihrem Angebot ist der geräucherte Knoblauch, für den sich viele Kunden entscheiden: frisch aufgeschnitten auf Brot mit Butter oder Olivenöl entfaltet er einen feinen, charakteristischen Geschmack.