Silvestertag und Neujahr 2021 / 2022

- Am Silvestertag und Neujahrstag wird bundesweit ein An- und Versammlungsverbot umgesetzt.
- Der Verkauf von Pyrotechnik vor Silvester wird in diesem Jahr generell verboten.
- Das Zünden von Silvesterfeuerwerk wird nach der Corona-Verordnung auf auswählbaren Flächen ebenfalls untersagt.

Karte Neuenburg, Verbotsbereiche

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat in der aktuellen Corona-Verordnung in § 17b folgendes festgesetzt:
(1)  In der Alarmstufe II ist der Ausschank und Konsum von Alkohol auf von der zuständigen Behörde im Benehmen mit der zuständigen Ortspolizeibehörde festzulegenden Verkehrs- und Begegnungsflächen in Innenstädten oder sonstigen öffentlichen Orten, an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend aufhalten, untersagt.
(2)  Absatz 1 gilt entsprechend für das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände im Sinne des § 23 Absatz 2 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. Januar 1991, die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 18. Dezember 2020 geändert worden ist.
(3)  Zwischen dem 31. Dezember 2021, 15.00 Uhr und dem 1. Januar 2022, 9.00 Uhr, ist das Verweilen von Gruppen von mehr als zehn Personen auf von der zuständigen Behörde festzulegenden Verkehrs- und Begegnungsflächen in Städten und Gemeinden oder sonstigen öffentlichen Orten, an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend aufhalten, untersagt. Die §§ 12 und 13 bleiben unberührt.

Die betroffenen Gebiete sind im Anhang dargestellt. Im Kernort Neuenburg wird das Gelände um das Kreisgymnasium und der Bahnhofsvorplatz ebenfalls als Verbotsfläche festgesetzt. Alle betroffenen Plätze werden mit Hinweisschildern gekennzeichnet.

Wir bitten Sie darum, sich an das Verbot zu halten.
 
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Stadtverwaltung Neuenburg am Rhein