Heiß auf Lesen – das Beste kommt zum Schluss

Bereits zum 8. Mal war die Stadtbibliothek Neuenburg am Rhein mit dabei bei der Aktion „Heiß auf Lesen“ des Regierungspräsidiums Freiburg – Fachstelle für öffentliche Bibliotheken. Bei den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 bis 5 war auf jeden Fall der Ehrgeiz geweckt, während der Sommerferien so viele Bücher wie möglich zu lesen. Gleichzeitig konnte damit der Langeweile ein Schnippchen geschlagen werden.

Am 16. September konnte die Leiterin der Stadtbibliothek Angelika Schweizer zur Abschlussveranstaltung viele lesebegeisterte Kinder mit ihren Eltern im Bildungshaus Bonifacius Amerbach begrüßen. Total glücklich war sie über die stolze Zahl von 97 Teilnehmenden, wobei sie das Vorurteil, dass Jungs weniger als Mädchen lesen, widerlegen konnte. Mit 51 Mädchen zu 46 Jungen waren die Zahlen nahezu ausgeglichen. Insgesamt wurden 483 Bücher ausgeliehen, 65 Kinder liehen sich drei oder mehr Bücher aus. Die meisten Teilnehmer waren Grundschüler. Ein großer Dank galt den Eltern, ohne deren Unterstützung und Motivierung ihrer Kinder nichts geht in Richtung Freude am Lesen.
 
Pro gelesenem Buch wanderte ein Los in den Lostopf. Bevor es allerdings zur Auslosung kam, bereiteten Clown Robert und die Artistin Jana vom Cirque Intense den Anwesenden großes Vergnügen. Groß war danach die Spannung, als die zwanzig Preise von Maya und Evelyn, die ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur bei der Fachstelle für öffentliche Bibliotheken im Regierungspräsidium Freiburg absolvieren, gezogen wurden. Doch niemand musste mit leeren Händen nach Hause gehen. Für alle Kinder gab es noch einen Trostpreis, ab drei gelesenen Bücher eine Urkunde und für alle Teilnehmer eine Kugel Eis aus der Eisdiele „Dolce & Armano“.