badenova-Tochter baut Fernwärmenetz in Neuenburg aus; Versorgung mit regenerativer Wärme

Der regionale Energie- und Umweltdienstleister badenova investiert erneut in die Versorgungsinfrastruktur der Stadt Neuenburg am Rhein und erweitert ab Mittwoch, 02. November 2022 bis voraussichtlich Mitte Dezember 2022 das Fernwärmenetz. Ziel ist es die Versorgung mit zukunftsgerichteter Fernwärme zu sichern und einen Beitrag für die Nachhaltigkeit und den Klimaschutz der Stadt Neuenburg zu leisten.

Initiator und ausführendes Unternehmen ist die badenova-Tochter badenovaWÄRMEPLUS, in Zusammenarbeit mit dem Tiefbauunternehmen Vogel – Walliser aus Eimeldingen.
 
Die rund 140 Meter lange Baumaßnahme verläuft vom Kreuzungsbereich Freiburger Straße Ecke Friedhofstraße bis zum Kreuzungsbereich Freiburger Straße Ecke Bertholdstraße. Während der Baumaßnahme kommt es zu Verkehrsbehinderungen und begrenzten Parkmöglichkeiten durch Vollsperrung der im Baustellenbereich liegenden Freiburger Straße und der Friedhofstraße. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet. Die Zu- und Abfahrt der im Baustellenbereich liegenden Grundstücke ist für Anlieger eingeschränkt nutzbar. Zeitweise kommt es zu Sperrungen der Grundstückszufahrten. Die Anwohner werden rechtzeitig informiert.

Betroffen sind auch der öffentliche Personen- und Nahverkehr sowie der Schulbus. Die Linienführung ist entsprechend angepasst und die Haltestelle Friedhofstraße ist während der Baumaßnahme in die Zähringer Straße verlegt.
 
badenovaWÄRMEPLUS bittet die Anlieger und Verkehrsteilnehmer während der Bauzeit wegen der aufkommenden Verkehrsbeeinträchtigungen und des Baustellenlärms um Verständnis.