Schrittweise Öffnung des Landesgartenschau-Geländes

Die Landesgartenschau Neuenburg am Rhein hat seit dem 3. Oktober 2022 ihre Tore nach 164 Tagen Sommerfest geschlossen. Gleich mit dem darauffolgenden Morgen hat der Rückbau begonnen: die temporären Ausstellungsbeiträge werden abgebaut, die zahlreichen Ausstattungsgegenstände, Mobiliar und Gerätschaften zusammengetragen und sukzessive vom Gelände entfernt. Es gibt allerhand zu tun, aber dank der Unterstützung einzelner Rheinheimischer hat das Geländeteam der LGS tatkräftige Hilfe, um das Gelände möglichst bald der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

„Uns erreichen zahlreiche Anfragen aus der Bevölkerung nach der Öffnung des Landesgartenschau-Geländes. Daher sind wir auch bemüht, das Gelände schnellst möglichst den Bürgerinnen und Bürgern wieder zugänglich zu machen. Wir freuen uns, dass wir den Stadtpark am Wuhrloch nun in einzelnen Bereichen öffnen können,“ so die Geschäftsführerin der LGS, Andrea Leisinger.
 
Seit dem 24. Oktober 2022 heißt es im Stadtpark am Wuhrloch für die Bereiche Mittelalter-Spielplatz, Skate- und Funpark Lakeside und den Bouleplatz wieder: „Weil es uns zusammenbringt“.
 
Aufgrund der noch andauernden Rückbauarbeiten werden die Bereiche rund um den Bertholdturm im Stadtpark am Wuhrloch, sowie Teile der Rheingärten bis auf Weiteres geschlossen bleiben.
„Der Zugang über die Zähringerbrücke zum Bertholdturm wird voraussichtlich Ende Oktober 2022 wieder zur Verfügung stehen,“ so Bürgermeister Joachim Schuster. Die Fertigstellung der Arbeiten an der Zähringerbrücke kann sich allerdings witterungsbedingt verzögern. Als Zuwegung wird vorerst weiterhin die provisorische Asphaltfläche bestehen bleiben. Im Zuge der Arbeiten auf dem zukünftigen Münsterplatz wird eine zeitweise Verlegung der Zuwegung zur Brücke vonnöten sein. Der genaue Zeitpunkt eventueller temporärer Sperrungen wird rechtzeitig bekanntgegeben.
 
Kontakt

Judith Furrer
Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
Landesgartenschau 2022 Neuenburg am Rhein GmbH
Tel. +49 (0) 76 31 - 933 94 0; judith.furrer@neuenburg2022.de
www.neuenburg2022.de
 
Martin Bächler
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Stadt Neuenburg am Rhein
Tel. +49 (0) 76 31 -  791 0; martin.baechler@neuenburg.de
www.neuenburg.de