Neue Brücke für die Landesgartenschau in Neuenburg am Rhein

Mülhauser Straße muss zuvor für den Umleitungsverkehr hergerichtet werden

Wegen des anstehenden Umbaus der Autobahnbrücke an der Vogesenstraße in Neuenburg am Rhein muss die Vogesenstraße im Bereich der Unterführung gesperrt werden. Der Verkehr wird in dieser Zeit über die Mülhauser Straße umgeleitet, die deshalb provisorisch ausgebaut wird.

Für diesen Ausbau beginnen die Arbeiten an der Mülhauser Straße Anfang März und dauern bis Anfang Mai. Dabei wird es wiederholt zu Umleitungen und Sperrungen kommen. Ab Mitte Mai wird auch die Vogesenstraße komplett gesperrt. Der Verkehr wird dann über die B 378 und die Mülhauser Straße umgeleitet. Der Umbau der Brücke dauert voraussichtlich bis Oktober 2020. Die Umleitungen werden ausgeschildert. Die Mülhauser Straße hat derzeit an einigen Stellen nur eine Fahrbahnbreite von 3,5 Metern. Sie kann deshalb ohne den Ausbau keinen Umleitungsverkehr aufnehmen. Der Ausbau umfasst zusätzlich an der Kreuzung B 378/ Mülhauser Straße einen Minikreisverkehr mit Gelbmarkierung. Dieser soll dafür sorgen, dass die einzelnen Verkehrsströme regelkonform ein- und ausbiegen können. Die Brücke an der Vogesenstraße wird sowohl für die Erschließung der Landesgartenschau 2022 in Neuenburg am Rhein als auch für eine bessere Anbindung des Sport- und Freizeitzentrums und des Industriegebietes umgebaut. Die Durchfahrtshöhe wird auf 4,5 Meter erhöht und deutlich verbreitert. Mit einer Fahrbahnbreite von dann insgesamt sechs Metern kann ein gemeinsamer Geh- und Radweg unter der Brücke durchgeführt werden. Der Umbau der Brücke ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Neuenburg am Rhein und dem Regierungspräsidium Freiburg. Weitere Informationen auch unter:https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpf/Abt4/Strassenbau/a5-Bruecke-Neuenburg/Seiten/default.aspx Regierungspräsidium FreiburgPressestelle