Wallfahrt in der Heilig-Kreuzkapelle in Neuenburg am Rhein

Der 14. September ist der Festtag "Kreuzerhöhung", einer der beiden Hauptwallfahrtstage zur Heilig-Kreuzkapelle, die in Neuenburg am Rhein nun schon seit 610 Jahren bezeugt sind. Der Festgottesdienst in der traditionsreichen Neuenburger Wallfahrtskapelle ist am Samstag, 14. September 2019 um 9.00 Uhr.

Die Wallfahrtskapelle zum Heiligen-Kreuz, eine "Keimzelle des Wiederaufbaus" von Neuenburg am Rhein nach dem trostlosen zerstörerischen Niedergang der Stadt im Spanische n Erbfolgekrieg, 1704, mit dem dazugehörenden Kreuzweg, gehört zum Kreis der "Mythischen Orte am Oberrhein", die in dem hierzu in Basel erschienenen gleichnamigen Buch der Kunsthistorikerin Edith Schweizer-Völker beschrieben sind. Mittelpunkt der Wallfahrt ist ein aus dem 13. Jahrhundert stammendes Kreuz, das nach der Überlieferung "auf wunderbare Weise" seinen Weg hierher gefunden hat. Heilig-Kreuz in Neuenbug am Rhein, ein beliebter Ort für Trauungen, wird nicht nur von den Neuenburgern gerne besucht, sondern auch von vielen Besuchern der Umgebung, viele aus dem benachbarten Elsaß. Heilig-Kreuz besuchen heißt auch "entdecken, spüren, erleben" schreibt die Basler Kulturjournalistin in "Mythische Orte" am Oberrhein.