Wandern

Im sonnigen und warmen Rheintal zwischen Südlichem Schwarzwald und Vogesen ist Neuenburg am Rhein mit den Ortsteilen Grißheim, Steinenstadt und Zienken ideal für einen variationsreichen Wander-, Aktiv- und Kultururlaub.
Also zögern Sie nicht und entdecken Sie die Wanderwege die durch und rund um Neuenburg am Rhein führen.

In der Rheinebene

Von Neuenburg können Sie auf ausgeschilderten Wanderwegen in Richtung Norden bis zu den Stadtteilen Zienken oder Grißheim und nach Süden bis Steinenstadt wandern. Von der Rheinaue aus geht es in den jeweiligen Ort. Auf zum Teil asphaltierten Wegen laufen Sie durch die Felder, Wiesen und Obsthaine wieder zurück nach Neuenburg.

Auf dem Markgräfler Wiiwegli

Das Markgräfler Wiiwegli ist 77 km lang und kann in einzelnen Etappen erwandert werden. Es führt durch die fruchtbare Landschaft des Markgräflerlandes und bietet herrliche Ausblicke in das Rheintal und zu den Bergen des Schwarzwaldes, des Juras und der Vogesen.

Im nahen Schwarzwald

Sie fahren über Müllheim, Badenweiler, Schweighof zum Kreuzweg (großer Parkplatz). Von dort wandern Sie der Ausschilderung nach zum Nonnenmattweier und weiter zum Haldenhof. Hier können Sie sich stärken, bevor Sie über die Kälbelescheuer (Almgaststätte) über den Sirnitzkopf wieder zurück zum Parkplatz gelangen.

Auf dem Zähringer Wanderweg

Der 74 km lange Wanderweg, der in drei Etappen zu bewältigen ist, führt vom Rheintal mit seinem südländischen Flair über die Breisgaumetropole Freiburg in den Luftkurort St. Peter im Schwarzwald.
Genießen Sie auf der gesamten Strecke von Neuenburg bis St. Peter Wald und Weinberge, Burgen, Türme, Römer-Therme und regionale Tafelfreuden.

Wandern Sie auf den Spuren der Zähringer den gut beschilderten Wanderweg durch das herrliche Markgräflerland und den Südschwarzwald.
Der Kontrast zwischen dem sonnigen Rheintal und den frischen Höhen des Schwarzwaldes macht den besonderen Reiz unserer Landschaft aus.

Den Zähringer Wanderweg finden Sie in der Rad- und Wanderkarte  "DIE REGIO"

Die Karte ist ebenfalls in der Tourist-Information für 5,80€ erhältlich.

Zähringer Wanderweg Etappe 1

Der Zähringer Wanderweg zeichnet sich durch landschaftliche Vielfalt ebenso aus wie durch viele Sehenswürdigkeiten. Beginnt man beispielsweise mit einem Stadtrundgang durch Neuenburg am Rhein, kommt man bestens auf seine Kosten. Die Stadt erstreckt sich zwischen Vogesen und Schwarzwald am rechten Ufer des Altrheins. Von hier startet auch die erste Etappe auf dem Zähringer Wanderweg, der bis Badenweiler Richtung Osten und von dort nach Norden weist. Dabei bietet das Rheintal ebenso schöne Ausblicke wie die Wiesen und Weiden, Weinberge und Wälder. Zahlreiche Winzerbetriebe laden zu Weinproben ein, denn die württembergischen Rot- und Weißweine sprechen von höchster Qualität der unterschiedlichen Rebsorten.

Länge: 30,0 km / 10 h

Die genaue Wanderroute finden Sie hier: Wanderkompass

Interregio Wanderweg

WILLKOMMEN...
 ...auf dem Interregio-Wanderweg! Erwandern Sie das Dreiländereck zwischen der Schweiz, Frankreich und Deutschland und lernen Sie ein faszinierendes und abwechslungsreiches Stück Europa kennen! Die drei großen Wandervereine der Region, die Wanderwege beider Basel, der Vogesenclub und der Schwarzwaldverein, betreuen gemeinsam seit den 1980er Jahren diesen grenzüberschreitenden Weg, der nun überarbeitet und neu markiert dazu einlädt, die Dreiländerregion zu entdecken!

Etappe 1 - Neuenburg am Rhein bis Bad Bellingen

Von Neuenburg am Rhein führt der Weg durch das schöne Markgräflerland, über die Weinorte Auggen und Schliengen. Auf dem Abschnitt nach Müllheim bis kurz vor Bad Bellingen läuft der Weg auf dem Markgräfler Wiiwegli.

Strecke:       16,5 km  / 4 h
Start:             Neuenburg a.R. (D)
Ziel:               Bad Bellingen (D)

Die genaue Wanderroute finden Sie hier: Wanderkompass

Etappe 11: Mulhouse bis Neuenburg am Rhein

Die letzte Etappe führt über Rixheim, dann durch den Wald zum Rhein, der über die Rheininsel überquert wird. Eine lange Etappe, für die alternativ auch eine gute ÖPNV-Verbindung zur Verfügung steht.

Länge:      34,4 km / 8 h
Start:          Mulhouse (F)
Ziel:            Neuenburg a.R. (D)

Die genaue Wanderroute finden Sie hier: Wanderkompass

Naturerlebnispfad Käfigecken

Für Insektenforscher, Botaniker und Vogelkundler ist das Naturschutzgebiet Käfigecken ein wahres Eldorado. Die Artenvielfalt in der Trockenaue, die sich entlang des Rheins zwischen Hartheim und Grißheim ausbreitet ist einzigartig – deutschlandweit. Was bislang im Verborgenen lag, macht der Naturerlebnispfad Käfigecken nun auch für interessierte Laien zugänglich. Auf dem drei Kilometer langen Rundweg, der als Ausgleichsmaßnahme für die Eingriffe in die Natur im Rahmen des integrierten Rheinprogramms angelegt wurde, gibt es für aufmerksame Beobachter viel zu entdecken.

Länge: 3,4 km / 1 h

Die genaue Wanderrroute finden Sie hier: Wanderkompass

Neuenburg am Rhein - Rundwanderweg 1

Start ist die Tourist-Information im Rathaus am Rathausplatz. Über die Müllheimer Straße in Richtung Osten, rechts ab in die Pommernstraße, überqueren Sie den Bahnübergang in Richtung Gutnauweg. An der Basler Straße links ab in Richtung Steinenstadt vorbei an der Heilig-Kreuz-Kappelle. Nach ca. 500 Metern links ab über die Felder den Blauen (1165 m) fest in Blick in Richtung Auggen. Hier geht es durch das alte Winzerdorf in Richtung Feldberg durch die Reben und eine liebliche Landschaft mit abwechslungsreichen Ausblicken. Vor Feldberg links abbiegen in Richtung Vögisheim. Im Dorf Vögisheim nehmen Sie die Abzweigung in Richtung Hach und später Richtung Lug ins Land mit herrlichen Ausblicken auf die Rheinebene. Wieder im Tal, überqueren Sie die B 3 in Richtung Bahnhof Müllheim und wandern nach der Unterführung am Klemmbach entlang zurück nach Neuenburg am Rhein.

Länge: 18,2 km / 5 h

Die genaue Wanderroute finden Sie hier: Wanderkompass

Neuenburg am Rhein - Rundwanderweg 2

Fahren Sie mit dem Stadtbus bis nach Steinenstadt. Vom Ortskern Steinenstadt wandern Sie durch die Felder zum Winzerdorf Schliengen vorbei an Gutsschänken und dem Schloss Entenstein. Von dort geht es weiter über die typischen Markgräfler Dörfer durch eine hügelige Landschaft über Mauchen und Feldberg nach Lipburg. Hier ist eine Rast angesagt. Von Lipburg wenden Sie sich nach Norden über Niederweiler, Zunzingen, Dattingen nach Hügelheim. Nach der Überquerung der B 3 wandern Sie weiter über die Brühlmatten in Richtung Rhein nach Zienken. Von Zienken geht es durch den Rheinwald zurück nach Neuenburg am Rhein bis zum Wuhrlochpark. Von dort sind es nur noch einige Minuten zum belebten Rathausplatz mit seinen Cafés und Gastronomie.

Länge: 26,8 km / 7 h

Die genaue Wanderroute finden Sie hier: Wanderkompass

Rheinauenweg Grißheim - Bad Bellingen

Grißheim nach Bad Bellingen bedeutet Natur- und Vogelschutzgebiete zudurchqueren aber auch eine Baustell von gigantischem Ausmaß. Titanen sind hier am Werk und räumen unvorstellbar große Mengen von Erde und Kies beiseite, um dem Rhein sein ursprüngliches Bett zurück zugeben. Wird es glingen? Wir müssen uns überraschen lassen. Noch Jahre (2020) wird uns diese Baustelle begleiten.
In Bad Belligen erwartet uns ein wunderschöner Kurpark mit Thermalbad und allem was sich ein Kurgast wünscht. Auch hier lohnt es sich, abseits vom bunten Treiben, eine Viertelstunde auf einer Parkbank zu verbringen, um sich gehen zulassen. Für die nicht Ausgepowerten wartet der Kurpark auf seine Erkundung.

Länge: 20,9 km / 5h

Die genaue Wanderroute finden Sie hier: Wanderkompass

Tourist-Information
Rathausplatz 6
79395 Neuenburg am Rhein
Telefon 07631/791-111
Fax 07631/791-23-111

Wanderkarten zu diesen und weiteren Wanderrouten sind in der Tourist-Information erhältlich.