Informationen

Beratungsstellen - Hilfe für alle Fälle

Hilfe für alle Fälle

Psychologische Beratungsstellen

(auch bei Gewalt und Missbrauch)

Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Freiburg-Land
0761 8965-461
Psychologische Beratungsstelle

Elterntelefon unter der "Nummer gegen Kummer"
0800 111 0 550
https://www.nummergegenkummer.de/elterntelefon.html

Kinder und- Jugendtelefon"Nummer gegen Kummer"
116 111
https://www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendtelefon.html

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"
08000 116 016
https://www.hilfetelefon.de/

TelefonSeelsorge
116 123
www.telefonseelsorge.de

Hilfe in persönlichen und sozialen Fragen

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
0761 2187-2411
Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Diakonisches Werk Breisgau-Hochschwarzwald
07631 1777-40
Diakonisches Werk

Suchtberatungsstellen

Migrationsberatung

Caritasverband für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald e. V. Caritasstelle Müllheim
07631 748277-0
Migrationsberatung

Schul-Info-App

Schul-Info-App

Ende der Zettelwirtschaft in der Schule

Eltern erhalten Nachrichten und Termine per App

Viele Eltern kennen die App bereits aus der Grundschule oder dem Kindergarten ihrer Kinder in Neuenburg. Nachrichten und Termine erhalten die Eltern der Werkrealschüler, die es wünschen, kostenlos direkt auf ihr Handy. Selbstverständlich ersetzt die App in keiner Weise das persönliche Gespräch zwischen Eltern und Lehrer/-innen, das natürlich einen höheren Stellenwert hat. Jedoch hilft die App den Eltern besser und direkter informiert zu sein. 

Verkauf von Schulmaterialien

Was juckt mich die Zukunft?

Unter diesem Motto stand die Projektwoche der Klassen 5 und 6. der Mathias-von-Neuenburg Schule WRS. Ein Ergebnis war die Idee recyceltes Schulmaterial in der Schule günstig zu verkaufen, um einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Der Verkauf der Materialien geht direkt nach den Sommerferien in der Mathias-von-Neuenburg Schule weiter.


Angeboten werden zum Beispiel:
Eckspanner, Hefte DIN-A4, liniert und kariert, Zeichenblock DIN A3, College Block DIN-A 4, Schnellhefter (verschiedene Farben), Vokabelhefte, Trockenleuchtmarker,Tintenroller Breeze, Heftumschläge (verschiedene Farben)
 

Abschlussfeier Klasse 10a/b

Abschlussfeier der Klasse 10 a/b

In diesem Jahr haben 31 SchülerInnen erfolgreich die Prüfung der mittleren Reife Werkrealschule bestanden. In einer gelungen Abschlussfeier mit buntem Programm verabschiedeten sich die Klassen 10 a&b unter dem Motto „Casino“ aus ihrer Schulzeit.

GFS-Info

GFS-Info

Gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen

Eine gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen (kurz GFS) ist eine Art der Leistungsbeurteilung. Dabei sollen die Schüler selbständig ein Thema erarbeiten und ihre Ergebnisse darstellen. Die GFS soll das selbständige Arbeiten, die Methoden- und die Medienkompetenz der Schüler fördern.

Kompetenzanalyse Profil AC

Kompetenzanalyse AC Profil

Die Kompetenzanalyse AC Profil hilft den Jugendlichen in Klasse 7, ihr Potenzial im Rahmen der ersten beruflichen Orientierung zu entdecken. Die gemischte Schülergruppe wird von ausgebildeten Lehrkräften bei verschiedenen Aufgabenkategorien systematisch beobachtet. Die Diagnose der Beobachter und die darauffolgende Selbsteinschätzung der Jugendlichen bildet sowohl die Grundlage eines individuellen Kompetenzprofils, als auch die eines sich anschließenden Förderkonzepts.

Medienpädagogischer Tag

Medienpädagogischer Tag

Junge am Bildschirm

Was tun bei Cybermobbing?

Was versteht man unter Netiquette? Diese Fragen und noch viele mehr erarbeiten die 6. Klassen bei dem Medientag, der an der Werkrealschule, der Realschule und dem Gymnasium von Neuenburg stattfindet.

Suchtpräventionstage

Suchtpräventionstage

In Klasse 7 gibt es die Veranstaltung "Mädchen Sucht Junge", in der es um Suchtprävention im  Allgemeinen geht. Beispielhaft wird diese Problematik im ersten Teil am Thema Alkohol erarbeitet. Unter der Fragestellung: "Was wäre wenn" informiert im zweiten Teil die Polizei zu illegalen Drogen.

In Klasse 8 gibt es die Veranstaltung ´Stationen der Sucht`, in der tiefer und individueller in die Suchtprävention eingestiegen wird, zum Beispiel können die SchülerInnen mit Ex-Usern reden oder eine Alkoholbrille ausprobieren.