Heiligkreuz-Kapelle

Historischer Stadtrundgang: Station 18

zurück Station vorwärts

Heilig-Kreuz-Kapelle mit gelbem Feld im Vordergrund

Ziel einer früher bedeutenden Wallfahrt zum Gnadenbild des Heiligen Kreuzes, einem Steinkreuz des 13. Jh., das auf wunderbare Weise vom Rhein angeschwemmt wurde.
1409 wird die Heiligkreuz-Kapelle erstmal erwähnt im Feld zwischen Neuenburg am Rhein und dem Kloster Gutnau. Nach Beschädigung im Dreißigjährigen Krieg
1660-65 neu erbaut und 1666 geweiht.
1667 wurde die Wahlfahrt zum Heiligen betreut durch Kapuzinerpatres und unterstützt durch die von Papst Clemens IX. bestätigte Heilig- Kreuz-Bruderschaft.
1704 im Spanischen Erbfolgekrieg Zerstörung der Kapelle bis auf Fundamente und steinernen Altarunterbau. Auf Resten des Altars durch Pfarrer Christen Aufstellung der gotischen Steinfiguren der drei Jungfrauen vom Heiligen Grab im ehemaligen Liebfrauenmünster.
1714-16 Neubau der Heiligkreuz-Kapelle. Im zweiten Weltkrieg zerstört.
1961-64 Wiederaufbau der Kapelle unter großem Einsatz der Bevölkerung.

Grafische Übersicht der einzelnen Stationen des historischen Stadtrundgangs

Tourist-Information

Die Tourist-Information finden Sie in den neuen Räumlichkeiten, Gebäude Rathausplatz 6.

Postanschrift:
Stadtverwaltung Neuenburg am Rhein
Rathausplatz 5
79395 Neuenburg am Rhein
Telefon: +49 (0)7631-93180-64
Fax: +49 (0)7631-791-222
touristik@neuenburg.de

Öffnungszeiten:

Ab Montag, den 14.06.2021 hat die Touristinformation wieder zu folgenden Zeiten geöffnet:

April bis Oktober:
Montag - Freitag
10:00 - 12:30 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr
 
November bis März:
Montag - Freitag
10:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr