Kindergärten

Für die Bedürfnisse der Familien zugeschnitten

In Neuenburg am Rhein und den Ortsteilen bieten städtische und kirchliche Kindergärten Betreuungszeiten an, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Familien zugeschnitten sind. Das Angebot der Kindertagesbetreuung wird kontinuierlich und bedarfsorientiert ausgebaut.

Alle Kindergärten arbeiten auf der Grundlage des Orientierungsplans Baden-Württemberg. Er schreibt die Ziele und Aufgaben der pädagogischen Arbeit in den Kindergärten fest. Begleitet wird der Orientierungsplan durch einen Qualitätsentwicklungsprozess in den Einrichtungen, der von externen Fachberatern unterstützt wird.

Sprachbildung und Französisch

Alle Kindergärten betreiben eine intensive vorschulische Sprachförderung. Im Rahmen des ganzheitlichen Konzeptes (frühkindlicher Spracherwerb– Sprachsensibilisierung) wird in allen Kindergartengruppen ein regelmäßiges Französisch-Angebot durch eine muttersprachliche Erzieherin durchgeführt. 
Der deutsch-französische Kindergarten Bierlehof arbeitet nach dem Prinzip „Eine Person, eine Sprache“.

Bewegung und Ernährung

Viel Bewegung und auf die Jahreszeiten abgestimmtes gesundes Essen mit Produkten aus der Region spielen schon im Kindergarten eine wichtige Rolle. 
Wöchentlich erhalten die am Schulfruchtprogramm des Landes Baden-Württemberg beteiligten Einrichtungen einen Obst- und Gemüsekorb, um die täglichen Mahlzeiten zu bereichern. Die Kinder entdecken gemeinsam, wie gut Obst und Gemüse schmecken kann, das man gemeinsam zubereitet und in den Sommermonaten im pädagogischen Garten auch ernten kann. Dieses Projekt wird neben Landesmitteln durch die Stadt Neuenburg am Rhein finanziell gefördert. Für die Eltern entstehen keine zusätzlichen Kosten.
Mit dem Turnverein Neuenburg e.V. besteht auf der Grundlage der Handreichung der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg eine Kooperation zur "Bewegungserziehung im Kindergarten. Eine besonders geschulte Trainerin besucht wöchentlich alle Einrichtungen und führt dort ein besonderes Bewegungsangebot durch.
Das Projekt wird durch die Stadt Neuenburg am Rhein finanziell getragen.

Übergang vom Kindergarten in die Grundschule

In Zusammenarbeit mit den Kooperationslehrerinnen der Rheinschule -Grundschule findet eine kontinuierliche und abgestimmte Zusammenarbeit statt, um den Kindern den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule so einfach und reibungslos wie möglich zu gestalten. Neben den Schulanfängerangeboten in den Kindergärten finden im letzten Kindergartenjahr regelmäßige Besuche  in der Grundschule statt. Die Kooperation wird von den Leiterinnen der Kindergärten und den Kooperationslehrerinnen organisiert. Ein Qualitätsstandard regelt die Kooperation.

Barbara Vallois

Teamleitung

Telefon +49 (0) 76 31 - 791-112
Fax +49 (0) 76 31 - 791-23-112
Raum: 111
Aufgaben:

Betreuung, Bildung, Kultur

Familien, Schulen, Kindertagesstätten, öffentliche Einrichtungen, grenzüberschreitende Zusammenarbeit, REGIO VHS/UP

Dieter Rueb

Sachbearbeitung

Telefon +49 (0) 76 31 - 791-110
Fax +49 (0) 76 31 - 791-23-110
Raum: 110
Aufgaben:

Kindertagesstätten, Schulen