Kreuzweg Neuenburg am Rhein

Auf den Spuren der Zeitgeschichte

1667: Kapuzinerpater Ignatius Eggs, der erkannt hatte, dass der Weg von der Stadt Neuenburg am Rhein zur Heiligkreuz-Kapelle gleich lang ist wie in Jerusalem der Leidensweg Christi vom Richthaus des Pilatus nach Golgotha, legte den Kreuzweg an durch Errichtung von sieben Holzkreuzen mit Bildern der Passion Christi.
1704: im Spanischen Erbfolgekrieg Zerstörung des Kreuzweges.
1720: Neuanlage des Kreuzweges.
1742 gelobten Stadtpfarrer Christen und die Neuenburger aus Dank für die Rückkehr in ihre Stadt 1714, alljährlich am 1. Sonntag im Mai eine Dankprozession zur Heiligkreuz- Kapelle zu unternehmen.
1746 und noch mal im 19.Jh. wurden die Holzkreuze durch steinerne Stationen ersetzt. Im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört.
1986: Neuerrichtung des Kreuzweges auf Initiative von Winfried Studer durch Spenden der Bürger.
1987: Weihe des Kreuzweges

Tourist-Information

Die Tourist-Information finden Sie in den neuen Räumlichkeiten, Gebäude Rathausplatz 6.
Rathausplatz 5
79395 Neuenburg am Rhein
Telefon: +49 (0)7631-791-111
Fax: +49 (0)7631-791-23-111
touristik@neuenburg.de

Öffnungszeiten:
April bis Oktober:
Montag-Freitag:
10 – 12.30 Uhr und
13.30 – 18 Uhr
 
November bis März:
Montag-Freitag:
10 – 12 Uhr und
14 – 16 Uhr

Broschüren

Broschüren sind in der Tourist Info erhältlich. Oder hier zum downloaden.